Collie- und Retriever-Zucht sucht tierlieben Käufer Collie- und Retriever-Zucht sucht tierlieben Käufer
Von Katharina Horschke Eine Züchterin und ihr tragisches Schicksal: Hundezucht samt Grundstück wartet auf verantwortungsvollen Besitzer. Barbara Puhl war mit Leib und Seele Therapiehundetrainerin.... Collie- und Retriever-Zucht sucht tierlieben Käufer

Von Katharina Horschke


Eine Züchterin und ihr tragisches Schicksal: Hundezucht samt Grundstück wartet auf verantwortungsvollen Besitzer.

Barbara Puhl war mit Leib und Seele Therapiehundetrainerin. Über 30 Jahre lang bewirtschaftete und pflegte sie ihre Collie- und Golden Retriever-Zucht im Schleswig-Holsteinischen Neuenkirchen, bildete dort auch ihre Therapiehunde sowie Assistenzhunde aus.

Im Sommer 2014 bekam Frau Puhl eine künstliche Hüfte eingesetzt, eigentlich ein Routineeingriff. Wegen vermeintlichen Ärztepfuschs folgten auf die erste allerdings noch sechs weitere Operationen und Aufenthalte in 15 verschiedenen Kliniken. Schließlich wurde der Hundezüchterin im Zuge ihrer letzten OP sogar noch einmal eine ganz neue Hüfte eingesetzt, ihr Leiden riss dennoch nicht ab. Obwohl sich Frau Puhl zurzeit in einer Reha-Maßnahme befindet und inzwischen auch wieder selbstständig laufen kann, bleiben ihr feinmotorische Aufgaben wie etwa das Zubinden ihrer Schuhe oder das Anziehen von Socken unmöglich.

Weil sie unter diesen Umständen ihre Zucht natürlich nicht länger führen kann, sucht Frau Puhl nun schweren Herzens einen netten Interessenten, der ihre Arbeit gewissenhaft übernehmen würde.

Zum Verkauf stehen im Einzelnen:

  • Ein Grundstück in Neuenkirchen inklusive eines geräumigen Hauses mit zwei

Wohnungen und einer Zwingeranlage

  • Die Hundezucht „von der Stellerburg“
  • Der mehrfach geschützte Name „Therapiehunde Deutschland“ mit

patentierten Logos

  • Ein Ausbilderkonzept
  • Ein Wohnmobil

 

Das Trainingsgelände für die Hunde befindet sich gleich vor dem Haus, die Zwingeranlage ist direkt von dort aus zugänglich.

Bei dem Gebäude handelt es sich um eine liebevoll modernisierte Kate aus dem Jahre 1830. Das Grundstück befindet sich zwar in sehr ruhiger Lage, dennoch entstehe kein Gefühl der Einsamkeit, wie Frau Puhl aus Erfahrung weiß; direkt nebenan wohne eine nette und hilfsbereite Nachbarin.

Bei Bedarf wird auch Frau Puhl selbst dem neuen Besitzer gern mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Die Stadt Heide ist nur vier Kilometer vom Grundstück entfernt, Büsum erreicht man nach 23 , St. Peter-Ording nach 25 Kilometern. Das Westküstenklinikum befindet sich in unmittelbarer Entfernung.

Für ihre Zucht und den dazugehörigen Grund und Boden wünscht sich Frau Puhl einen verantwortungsvollen Nachfolger, der Hunde und Menschen gleichermaßen liebt. Er sollte Interesse an der Hundezucht haben und nach Möglichkeit aus einem sozialen, medizinischen, pädagogischen, psychologischen oder aber einem theologischen Berufsfeld kommen. „Er sollte vielleicht auch nicht unbedingt zwei Meter groß sein“, witzelt Frau Puhl und spielt damit auf die typischen niedrigen Türen an, die die Häuser aus dem 19. Jahrhundert nun einmal mit sich bringen.

Weitere Infos zur Zucht und zum Grundstück finden Sie unter www.therapiehunde-deutschland.de.

Für Anfragen von Interessenten ist Frau Puhl auch telefonisch unter 0171/6002424 oder 04834/9844544 sowie unter der E-Mail-Adresse therapiehunde-deutschland@t-online.de erreichbar.

Foto©Rita Kochmarjova / Fotolia.com

Dogs&Jobs Newsletter
Selbstständig mit dem Therapiehund? Holen Sie sich wertvolle Ratschläge und Infos – kostenlos und unverbindlich – im Ratgeber „Hauptberuflich als Therapiehundehalter arbeiten“. Obendrauf erhalten Sie täglich kostenlose Tipps und Tricks sowie News, Videos, Podcasts und Informationen – zum Beispiel über interessante Events zum Thema Therapie- und Assistenzhunde. Bleiben Sie up to date, mit dem Dogs&Jobs Newsletter.
Wir geben Ihre Email Adresse nicht an Dritte weiter!
Fenster nicht mehr anzeigen