Erster Diabetikerwarnhund Deutschlands verstorben Erster Diabetikerwarnhund Deutschlands verstorben
Von Eliana Fischer Finn, der erste Diabetikerwarnhund Deutschlands, ist im Alter von 11,5 Jahren nach langer Herzinsuffizienz friedlich in den Armen seiner Familie entschlafen.... Erster Diabetikerwarnhund Deutschlands verstorben

Von Eliana Fischer

Finn, der erste Diabetikerwarnhund Deutschlands, ist im Alter von 11,5 Jahren nach langer Herzinsuffizienz friedlich in den Armen seiner Familie entschlafen.

Finn hat zeit seines Lebens zahlreichen Menschen das Leben gerettet. Er half einigen fremden Menschen, denen er im Supermarkt oder Restaurant begegnete, indem er sie warnte, dass sie in den nächsten Minuten Schlaganfälle oder Herzinfarkte erleiden würden. Durch seine Hilfe konnte jedes Mal rechtzeitig ein Rettungswagen alarmiert und so das Leben der Menschen gerettet werden. Epileptiker, die er traf, während er seine diabetische Besitzerin überallhin begleitete, warnte er einige Minuten vor einem epileptischen Anfall. Dies gelang ihm zum Beispiel einmal, als er mit seiner Assistenzhunde-Partnerin in einer Schlange anstand. Unzählige Diabetiker alarmierte er vor drohenden Unterzuckerungen und rettete so auch seiner Partnerin jeden Tag und jede Nacht das Leben. Noch eine halbe Stunde vor seinem Tod gab er ihr ein Zeichen, um sie auf eine Unterzuckerung hinzuweisen.

Durch jahrelange unermüdliche Medienarbeit hat Finn Diabetikerwarnhunde ab dem Jahr 2007 bekannt gemacht. Ohne Finn hätte es keine Diabetikerwarnhunde in Deutschland gegeben.

Dieser tierische Held wird unvergessen in den Erinnerungen und Herzen derer weiterleben, die er berührte. Schon zu Lebzeiten wurde bekannt, dass einige Menschen, die ihn kennenlernen durften, ihre Kinder und Welpen ihm zu Ehren „Finn“ nannten. Seine Familie wird allen zukünftigen Kindern und Haustieren der Familie Namen geben, die Finn noch kurz vor seinem Tod durch Apportieren von Namenszetteln auswählte.

Manche haben die Kraft, die Welt zu verändern, Finn war einer von ihnen.

Finn1 Finn5Schauen Sie mehr Fotos von Finn an unter GALERIE

Dogs&Jobs Newsletter
Selbstständig mit dem Therapiehund? Holen Sie sich wertvolle Ratschläge und Infos – kostenlos und unverbindlich – im Ratgeber „Hauptberuflich als Therapiehundehalter arbeiten“. Obendrauf erhalten Sie täglich kostenlose Tipps und Tricks sowie News, Videos, Podcasts und Informationen – zum Beispiel über interessante Events zum Thema Therapie- und Assistenzhunde. Bleiben Sie up to date, mit dem Dogs&Jobs Newsletter.
Wir geben Ihre Email Adresse nicht an Dritte weiter!
Fenster nicht mehr anzeigen